7 December

EU verhängt hohe Zölle auf chinesische Glasfaserkabel

Am 18. November hat die Europäische Kommission offiziell beschlossen, höhere Zölle von bis zu 44 % auf Glasfaserkabel chinesischer Hersteller zu erheben.

Diese Maßnahmen zielen in erster Linie darauf ab, die europäischen Kabelhersteller zu unterstützen und den unlauteren Wettbewerb zu begrenzen.

Dieser wichtige Beschluss bedeutet für uns, die Glasfaserkabelindustrie weiterentwickeln zu können. Für unsere Kunden stellt er konstante Qualität und eine stabile Internetgeschwindigkeit sicher. Die Produktionsstätten von Emcab befinden sich in Deutschland, Großbritannien, und den USA, so dass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass die neuen EU-Vorschriften die Aufträge unserer Kunden beeinträchtigen könnten.

Mehr zu den Beschlüssen der Antidumpingmaßnahmen können Sie dem offiziellen Schreiben von Emcab sowie der Website der Europäischen Kommission entnehmen.